Billige 3-Kanal Koaxial RC Hubschrauber

Diese Frage stellen sich bestimmt viele potentielle Anfänger, wenn sie bei Amazon und Co Angebote von ferngesteuerten Helikoptern um die 20 bis 30 Euro sehen.

Anhand der Rezensionen bei Amazon fiel uns auf, dass viele Anfänger nach dem Kauf von diesen ferngesteuerten Helikoptern enttäuscht sind. Dabei werden zumeist folgende Punkte genannt:

1) Ferngesteuerter Helikopter fliegt nicht richtig
2) Ferngesteuerter Helikopter geht schnell kaputt
3) Schlechte Verarbeitung, billiges Plastik
4) Lipo Akku des ferngesteuerten Helikopters hält nicht lange
5) Motoren des Helikopters sind schnell defekt
6) Für das Helikopter Modell sind keine Ersatzteile verfügbar

Unseres Erachtens liegt das Hauptproblem darin, dass sich viele Anfänger zu wenig oder gar nicht mit der Materie "ferngesteuerter Helikopter" beschäftigen. Ein ferngesteuerter Helikopter ist schließlich ein sehr komplexes Fluggerät. Daher haben wir hier Wissenswertes für Anfänger zum Thema "ferngesteuerte Helikopter Modelle" zusammengestellt.

zu 1) Oft wird von bemängelt, dass das Heck nicht still steht. "Kaum hat man das Heck getrimmt und man gibt Gas, dreht es sich weg", das sind typische Anfänger Kommentare. Dies trat v.a. bei älteren ferngesteuerten Koaxial Helikoptern ohne Gyro, wie z.B. dem Revell Fire Strike Pro, auf. Da die kleinen 3-Kanal Koaxial Helikopter über Veränderung der Drehzahl der Hauptrotoren sinken und steigen, verändert sich dabei das Verhältnis der Drehmomente der beiden Hauptrotoren, weil es Unterschiede beim "Ansprechverhalten" der winzigen Motoren gibt, was wiederum zum "Ausbrechen" des Hecks führt. Neuere Koaxial Helikopter, wie z.B. der Amewi Firestorm oder der ACME Zoopa 150, haben daher einen Gyro verbaut, welcher das Heck in Position hält. Daher sollte man beim Kauf darauf achten, einen ferngesteuerten Heli mit Gyro zu kaufen. Diese Koaxial Helikopter mit Gyro werden auch oft 3,5-Kanal Helikopter bezeichnet, der halbe Kanal steht für den verbauten Gyro. Auf der anderen Seite ist es eigentlich gar nicht schlecht, wenn man gerade als Anfänger das Heck manuell gerade halten muss, da man so viel schneller ein Gefühl für das Fliegen von Helikoptern bekommt. Anfänger Kommentare wie "Der Helikopter ist nahezu unsteuerbar und stürzt gleich auf die Wiese" zeigen, dass derjenige sich überhaupt nicht mit dem Helikopter beschäftigt hat, schließlich handelt es sich bei den superleichten Koaxial Helikoptern um Indoormodelle, auf deren Flugverhalten selbst ein geöffnetes Fenster oder Luftströmungen durch warme Luft (Heizung) einen Einfluss haben. Diese Koaxial Helikopter sind eigentlich nur für das Fliegen in geschlossenen Räumen gedacht. Zudem werde sie teilweise über Infrarot (IR) gesteuert, was bedeutet, dass direkte Sonneneinstrahlung die Fernsteuerung stört und den Helikopter zum Absturz bringen kann. Die neueren Modelle funktionieren über Funk (2,4 Ghz) und sind daher nicht gegenüber Sonneneinstrahlung anfällig. Bei Windstille ist dann auch ein Outdooreinsatz möglich.

zu 2) "Der ferngesteuerte Helikopter ist nur 1-2 mal abgestürzt und schon ist etwas kaputt, so ein Billigscheiß", das ist auch ein typischer Kommentar manch erregter Anfänger, die sich über die Haltbarkeit beschweren und den ferngesteuerten Helikopter zurückschicken. Daher von uns die Gegenfrage: Wenn man sich ein neues Auto kauft und gegen eine Mauer fährt, gibt man es dann auch beim Autohändler zurück, weil es nicht unzerstörbar ist??? Was wir damit sagen möchten: Es ist schlicht und einfach nicht möglich, einen unzerstörbaren ferngesteuerten Helikopter zu bauen, egal ob aus Kunststoff, Aluminium oder gar Carbon. Unserer Meinung nach sind die ferngesteuerten Helikopter, die heutzutage angeboten werden, äußerst robust, besonders wenn man die günstigen Preise bedenkt.

zu 3) Indoor Koaxial Helikopter gibt es heutzutage im Komplettset für 20 bis 30 €. Daher kann man nicht erwarten, dass diese die Verarbeitungsqualität einer Schweizer Uhr haben! Und dass die ferngesteuerten Helikopter v.a. aus Kunststoff hergestellt werden, liegt auf der Hand: Er ist leicht und elastisch! Bei Abstürzen passiert daher aufgrund der geringen Masse und der Elastizität meist nicht viel. Außerdem steigt mit höherem Abfluggewicht auch der Energiebedarf, was zu kürzeren Flugzeiten führt. Gerade bei den ultraleichten Indoor Koaxial Helikoptern bringt die Verwendung von Aluminium (für das Chassis) oft auch den Nachteil mit, dass es sich bei Abstürzen verformt, weil es nicht elastisch ist.

zu 4) Die verwendeten Lipo Akkus haben zwar ein ausgezeichnetes Verhältnis von Leistung zu Gewicht, sind aber sehr anspruchsvoll im Umgang. Meistens läuft es doch so ab: Irgendwann merkt man, dass der ferngesteuerte Helikopter nicht mehr richtig durchzieht. Aber egal knapp, über dem Boden geht schon noch was (dank des Bodeneffekts). Also weiterfliegen bis der Helikopter gar nicht mehr hochkommt. Dann sofort aufladen, sehnsüchtig warten bis der Lipo Akku voll ist und weiter geht's. Genau hierfür sind die Lipo Akkus nicht geeignet. Da braucht man sich auch nicht wundern, wenn die Flugdauer des Helikopters rapide abnimmt. Es ist folgendes zu beachten: Sobald man merkt, dass die Kraft des Motors nachlässt, landen und Lipo Akku ca. 10 min abkühlen lassen und erst dann laden. Nach dem Laden auch wieder 10 min vor dem nächsten Flug warten. Dies fällt einem natürlich schwer, wenn man der Sucht des Helikopter Fliegens verfallen ist, hilft aber ungemein, die Lebensdauer des Lipo Akkus und auch der Motoren zu erhöhen... Außerdem ist zu beachten, dass das Laden über den Sender die Batterien ganz schön schnell leer saugt! Bei kleinen Modellen kann es sein, dass die Batterien schon nach 6 bis 7 Ladezyklen ersetzt werden müssen.

zu 5) Wie schon unter 4) geschrieben sind die Abkühlphasen nicht nur für die Lipo Akkus wichtig. Die Minimotoren sind aus Gewichtsgründen an der oberen Leistungsgrenze ausgelegt, weshalb sie sehr heiß werden und daher nach dem Fliegen abkühlen müssen. Wird ein Elektromotor bzw. dessen Dauermagnete zu heiß, können sich diese "entmagnetisieren". Da braucht man sich nicht wundern, wenn der Motor dann nicht mehr funktioniert. Je nach Helikopter Modell und Behandlung eines solch winzigen Motors kann die Lebensdauer des Motors schon nach 20 bis 50 Flügen erreicht sein!

zu 6) Für manche günstigen ferngesteuerten Helikopter gibt es keine Ersatzteile, weil es sich einfach nicht lohnt. Rotorblätter, Lipo Akku und Motoren sind alles Verschleißteile, die über kurz oder lang kaputt gehen. Da kann man gleich einen neuen Helikopter kaufen. Oft sind die ferngesteuerten Helikopter aus Kostengründen auch so gebaut, dass man nichts austauschen kann, dies gilt v.a. für Lipo Akkus und Motoren. Bei den Rotorblättern und Stabilisierungsstangen mag dies anders sein.
Mittlerweile sind jedoch auch für die meisten neueren Koaxial 3-Kanal Helikopter Ersatzteile, sog. Spare Parts Kits oder Crash Sets, erhältlich.

Natürlich kann es auch vorkommen, dass man mal ein "Montagsmodell" erwischt, ist uns auch schon passiert... Aber bislang wurden diese jeweils immer ohne Probleme gegen ein funktionierendes Modell getauscht.

Für diejenigen, die einfach mal in das Hobby "ferngesteuerter Helikopter" reinschnuppern wollen oder einfach nur ein bisschen Spaß für Zwischendurch wollen, sind diese billigen Koaxial 3-Kanal Helikopter, genau das Richtige.


Und noch etwas Generelles zu den Rezensionen: Glaubt nicht alles, was Ihr da lest - weder negativ noch positiv! Näheres zu diesem Thema findet Ihr z.B. bei spiegel.de.


So, das mussten wir mal loswerden;-)

 

Folgende 3-Kanal Koaxial Helikopter sind insbesondere für Anfänger empfehlenswert:

 

 

Zum Seitenanfang