Headless Mode

Viele der heutigen RC Quadrocopter besitzen einen sogenannten Headless Mode, auch Directional Command Mode (DCM) bzw. relativer Steuermodus genannt. Doch was steckt dahinter?

Erklärung des Begriffs Headless Mode

Hierbei handelt es sich, wie bereits oben erwähnt, um einen relativen Steuermodus, d.h. egal in welcher Ausrichtung sich der RC Quadrocopter befindet, er fliegt z.B. immer vom Piloten aus gesehen nach rechts, wenn nach rechts gesteuert wird - egal ob die Nase nach hinten, links, vorne oder rechts zeigt (siehe Abbildung: roter Pfeil = Front des Quadrocopters).Headless Mode

Dem RC Quadrocopter wird also mit dem rechten Steuerknüppel (Nick und Roll) immer die Richtung gezeigt, in welche er fliegen soll. Soll der Quadrocopter einen Kreis fliegen, muss der rechte Steuerknüppel hierfür auch in einer Kreisbewegung bewegt werden. Der Cheerson CX-31 UFO dreht sich im Headless Mode ständig um die Hochachse. Diese Art der relativen Steuerung kann gerade für Anfänger schnell zu Erfolgen führen, da man nicht mitdenken muss wie der Quadrocopter gerade ausgerichtet ist.

Wichtig: Der Sender und der Quadrocopter müssen bei den meisten Modellen (z.B. beim hobbyzone FAZE V2) beim Aktivieren des Headless Mode genau gleich ausgerichtet sein! Also zum Aktivieren am besten den Sender direkt hinter den Quadrocopter legen. Hält man sich nicht an dieses Vorgehen, führt dies zu "unerwarteten Ergebnissen", d.h. er fliegt nicht dorthin, wohin gesteuert wird.

Unsere Meinung dazu: Wer "richtig" fliegen lernen möchte, v.a. wenn man das Erlernen des Helikopterfliegens als Ziel hat, sollte man sich das Fliegen im Headless Mode nicht angewöhnen, sondern gleich das "normale" Steuern lernen. 

 

Suchbegriffe

  • Was bedeutet Headless Mode
  • Erklärung Steuerfunktion Headless Mode
  • Was bedeutet Directional Command Mode (DCM)
  • Erklärung Directional Command Mode (DCM)
Zum Seitenanfang