Rayline R398 UFO Drone

Die Rayline R398 UFO Drone hat durch ihre ausgefallene und bislang so von uns noch nicht gesehene LED Beleuchtung unsere Aufmerksamkeit geweckt. Daher haben wir sie einem ausführlichen Test unterzogen.

Features

  • 2,4 GHz Technologie
  • 4-Kanal Funkfernbedienung
  • 6-Achsen Gyroskoptechnologie
  • 360° Flip-Funktion
  • auffällige LED Beleuchtung um die Rotoren
  • komplett geschlossenes Rotorgehäuse
  • Akkugröße von 500 mAh
  • Reichweite: 50 Meter
  • Größe: 17,6 cm x 14,2 cm x 3,75 cm
  • Flugzeit: ca. 10 Minuten
  • Ladezeit: 80 bis 90 Minuten

 

Lieferumfang

  • RC Quadrocopter UFO Drone
  • 2,4 GHz Funkfernbedienung
  • Lipo Akku 3,7 V 500 mAh 30 C
  • USB-Kabel
  • Set Ersatzrotorblätter
  • Bedienungsanleitung

 

Rayline R398 UFO Drone Bildergalerie

 

Erfahrungsbericht

Der Hersteller der Rayline R398 UFO Drone ist die Firma JIN XING DA. Sie wird auch noch unter anderen Bezeichnungen, wie z.B. Haibei oder Smart-Planet UFO Drone, vertrieben. Markant an ihrer Konstruktion sind vor allem die recht mächtigen Ringe, welche den Propellerschutz (Prop Guard) darstellen und auch die LEDs zur Beleuchtung beherbergen. Während viele andere RC Quadrocopter dieser Preisklasse komplett symmetrisch aufgebaut sind, gibt es bei der UFO Drone ein Vorne und Hinten. Zur Orientierung dienen bei Tag vor allem die blauen Propeller, bei Nacht die sehr helle LED Beleuchtung - vorne blau, hinten grün. Es ist auch eine weiß-rote Variante erhältlich, die vorne rote Propeller besitzt - die Beleuchtung der Prop Guards ist allerdings auch bei dieser Variante blau und grün. Neben dem flugfertigen RC Quadrocopter mit Lipo Akku und dem 2,4 GHz Sender enthält das RTF Set einen USB-Ladeadapter sowie 4 Ersatzpropeller und eine Bedienungsanleitung. Damit es losgehen kann, muss der RC Quadrocopter nur noch geladen werden und der Sender mit den 4 AAA Batterien (nicht im RTF Set enthalten) bestückt werden.

Fernsteuerung
Beim 2,4 GHz Sender handelt es sich um einen Sender in der Form eines Gamecontrollers. Glücklicherweise ist dieser jedoch etwas größer als bei vielen anderen RC Quadrocoptern. Deshalb liegt er auch im Vergleich zu diesen besser in der Hand, was dem Steuergefühl zugute kommt. So lässt sich die UFO Drone auch mit den Knüppeln zwischen Daumen und Zeigefinger steuern. Neben den beiden Knüppeln und einem Ein/Aus-Schalter, besitzt der Sender noch 4 Trimm-Wippen. Zudem gibt es oben rechts den Button "Flip", über welchen man Überschläge fliegen kann, sowie oben links den Button "Flight Mode", über welchen man zwischen 3 verschiedenen Flugmodi wechseln kann. Befindet sich die UFO Drone im Modus "Flip", kann man mit dem rechten Steuerknüppel (bei Mode 2) die Richtung des Flips (Überschlags) vorgeben.

Aufbau der UFO Drone
Wie bereits oben erwähnt, ist die Rayline R398 UFO Drone nicht komplett symmetrisch aufgebaut. Das tragende Element ist bei der UFO Drone keine Bodenplatte in X-Form, sondern praktisch  2 "Halbschalen" inklusive der Prop Guards aus hochwertigem und bruchfesten Kunststoff, die von der Unterseite her miteinander verschraubt sind. Die 4 Prop Guards, in welchen die blauen (vorne) und grünen (hinten) LEDs untergebracht sind, sind dabei halbtransparent, was im nicht eingeschalteten Zustand jedoch überhaupt nicht auffällt. Der Lipo Akku ist sicher in einem Fach mit einer Klappe auf der Unterseite verstaut. Zum Laden muss das Kabel des Lipo Akkus von der UFO Drone getrennt werden. Die UFO Drone verfügt also über keine Ladebuchse, dafür hat man den Vorteil, dass der Akku nicht fest verbaut ist und man daher auch mehrere Lipo Akkus verwenden kann. Die Position des Lipo Akkus passt pefekt für einen optimalen Schwerpunkt. Die 4 Motorgondeln mit ihren Bürstenmotoren sind mit jeweils 3 Stegen mit den stabilen Prop Guards verbunden und sind auf der Unterseite mit jeweils einem Gummipuffer versehen, sodass diese auch einmal eine etwas härtere Landung verkraften.

Binden der Fernsteuerung mit der UFO Drone
Als erstes die UFO Drone und dann den Sender einschalten (linker Knüppel auf unterster Position). Zunächst blinken die LEDs der UFO Drone relativ schnell, sobald der Sender erkannt wurde, blinken sie etwas langsamer. Ist dies der Fall, schiebt man den Gasknüppel einmal komplett nach oben und wieder zurück. Leuchten die LEDs nun dauerhaft, war das Binden erfolgreich und es kann mit dem Fliegen begonnen werden. Sollte das Binden nicht funktionieren, das war bei uns zunächst der Fall, kann dies an einer zu niedrigen Spannung der Senderbatterien liegen. Nachdem wir die bereits gebrauchten Batterien durch neue ersetzt hatten, klappte das Binden wunderbar.

Flugmodus (Flight Mode)
Der Flugmodus wird über den Flight Mode Button oben links  am Sender ausgewählt. In welchem Flugmodus man sich befindet, wird einem durch die Anzahl der Pieptöne vom Sender mitgeteilt. Der Unterschied der verschiedenen Flugmodi besteht in den maximal zugelassenen Neigungswinkeln der UFO Drone. Im Flugmodus 1 (1 Piepton) ist die maximal mögliche Neigung des Mini RC Quadrocopter am meisten (=zahmes Flugverhalten), im Flugmodus 3 (3 Pieptöne) am wenigsten beschränkt (=agiles Flugverhalten).

Flugverhalten
Direkt nach dem Einschalten befindet sich die UFO Drone immer im zahmen Flugmodus, der sich vor allem für Einsteiger und für Indoorflüge eignet. Die UFO Drone hebt beim Hochschieben das Gasknüppels gleichmäßig und zügig ab, das Schwebeverhalten ist sehr gut. Die Reaktion auf den Gasknüppel sowie Nick und Roll ist direkt und präzise - natürlich je nach ausgewähltem Modus unterschiedlich "knackig". Das Drehen um die Hochachse (Gieren) ist konstruktionsbedingt nicht so "knackig" wie bei einem RC Helikopter. Spätestens nach dem Wechsel in den agilen Flugmodus nimmt die UFO Drone richtig Fahrt auf. Die Leistung der Motoren ist gut und vollkommen ausreichend. Von der Größe her eignet sich die UFO Drone sowohl für Indoor (z.B. Wohnzimmer) als auch Outdoor Flüge. Die Lageerkennung ist dank der blauen Propeller und hellen LED Beleuchtung bereits am Tag sehr gut. Die Lageerkennung bei Nacht kann dank der vielen hellen LEDs nur als exzellent bewertet werden!
Anfänger sollten auf jeden Fall im zahmen Flugmodus beginnen, bis man die UFO Drone sicher beherrscht. Auch bei Indoor Flügen sollte man zunächst in einem der beiden zahmeren Modi beginnen. Dadurch dass die 4 Propeller durch die massiven Prop Guards umgeben sind, führt ein Zusammenstoß mit einem Hindernis nicht sofort zu einem Absturz - zudem sind die Propeller dadurch hervorragend vor Beschädigungen geschützt. Nach ca. 8 bis 10 Minuten Flugzeit (je nach Flugstil bzw. Häufigkeit an Flips) hat der Flugspaß dann ein Ende, was einem  durch Blinken der LEDs angezeigt wird. Der "Low Voltage" Alarm reagiert rechtzeitig, sodass man den RC Quadrocopter noch in Ruhe landen kann. Im Falle von unkontrollierten Landungen, also Abstürzen;-), zeigt sich die UFO Drone außergewöhnlich robust und stabil - hier macht sich die stabile Konstruktion positiv bemerkbar. Wichtig ist wie immer: beim Crash sofort Gas weg, dann passiert auch nichts. Ansonsten können schnell die winzigen Motoren durchbrennen, falls etwas in den Propellern eingeklemmt ist und diese dadurch blockieren. Auch Flüge im Freien sind bei keinem und bei wenig Wind mit der UFO Drone möglich. Insbesondere das Fliegen bei kompletter Dunkelheit im Garten macht mit der UFO Drone enorm viel Spaß, weil die Sichtbarkeit eben so außergewöhnlich gut ist. 

Laden
Nach dem Fliegen sollte man der UFO Drone (wie jedem RC Modell mit Bürstenmotoren und Lipo Akkus) eine kurze Wartezeit (ca. 15 min) vor dem nächsten Aufladen gönnen, das verlängert die Lebensdauer der winzigen Motoren und des Lipo Akkus enorm! Der Ladevorgang dauert bis zu 90 min. Der Lipo Akku muss zum Laden an der UFO Drone ausgesteckt werden.

Eignung für Anfänger

Dank der 3 verschiedenen Flugmodi eignet sich die UFO Drone sehr gut für RC Anfänger. Auch hier gilt wie immer: Man darf als absoluter RC Neuling nicht erwarten, dass man einen RC Quadrocopter sofort perfekt steuern kann. Bis dahin ist es ein langer Weg, denn zunächst ist erst einmal Heckschweben angesagt.

 

Video "Rayline R398 UFO Drone RC Quadrocopter - Demo flights (day & night)"

 

Stärken

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Präzise Steuereigenschaften.
  • Leichtes und robustes Gehäuse, dadurch gute Crashresistenz.
  • 3 verschiedene Flugmodi, dadurch auch perfekt für Anfänger geeignet.
  • Lange Flugzeit von 8 bis 10 Minuten.
  • Für Nachtflüge perfekte und sehr helle LED Beleuchtung.
  • Kein fest verbauter Lipo Akku, somit kann man mit mehreren Lipo Akkus fliegen.

 

Schwächen

  • Relativ lange Ladezeit.

 

Skill Level

Skill Level

 

Fazit

Die UFO Drone kann von uns uneingeschränkt empfohlen werden. Gründe hierfür sind vor allem die praktische Größe (sehr gut für indoor als auch outdoor geeignet), die sehr guten Steuer- und Flugeigenschaften, die hohe Crashfestigkeit dank einer robusten Konstruktion sowie die bislang einzigartige, sehr gut sichtbare LED Beleuchtung, welche die UFO Drone zu DEM RC Quadrocopter für die dunkle Jahreszeit macht!

Wo gibt's die  UFO Drone?

Die UFO Drone gibt es von diversen Importeuren für 40 bis 50 Euro z.B. bei amazon (Stand: November 2015).

 

 

Suchbegriffe

  • Rayline R398 UFO Drone RC Anfänger Quadrocopter Test
  • Test Review UFO Drone Haibei Smart-Planet
  • Erfahrungsbericht UFO Drone Rayline Haibei Smart-Planet
  • RC Quadrocopter mit LED Beleuchtung für Nachtflug
  • RC Quadrocopter mit extrem heller LED Beleuchtung
  • RC Drohne für Nachtflug / Anfänger
  • JIN XING DA 398 6 Axis Gyro 2.4GHz 4CH RC Quadcopter

  • UFO Drone Binden klappt nicht
  • Rayline Funtom 5 Drone Drohne

Merken

Merken

Merken

Merken

Zum Seitenanfang